sevDesk – die Buchhaltungssoftware


sevDesk ist eine cloudbasierte Buchhaltungssoftware mit der beispielsweise Rechnungen und Angebote geschrieben oder Kunden und Partner online verwaltet werden können. Für die Zusammenarbeit mit dem Steuerberater ist auch ein DATEV-Export vorhanden. Die Software existiert in drei Versionen mit unterschiedlichem Funktionsumfang. Das Wichtigste im Überblick.

Funktionen

sevDesk kommt mit einem übersichtlichen Dashboard daher, von dem aus alle Funktionen genutzt werden können. Folgende Funktionen sind in den verschiedenen Versionen unter anderem enthalten:

Angebote erstellen

Angebote mit sevDesk lassen sich ohne viel Aufwand erstellen. Im Dashboard können unter dem Menüpunkt „Angebot erstellen“, verschiedene Vorlagen ausgewählt werden. Zunächst muss der Kunde angelegt werden, anschließend können Details zu Produkt und Dienstleistung ergänzt werden. Wenn alle Angaben vervollständigt werden, lässt sich das Angebot direkt aus der Software versenden, drucken oder herunterladen.

Rechnung schreiben

Auch für Rechnungen gibt es fertige Vorlagen, die lediglich ausgefüllt werden müssen. Im Anschluss kann die Rechnung ebenso wie ein Angebot versendet, gedruckt oder heruntergeladen werden. Bei der Erstellung der Rechnungen können kreative Designs selbst erstellt werden. Sollte eine Rechnung einmal nicht beglichen werden, so können auch Mahnungen mit sevDesk erstellt und versendet werden.

Digitale Kundenverwaltung

Mit der integrierten Kundenverwaltung können alle Kundendaten bequem und übersichtlich verwaltet werden. Rechnungen, Angebote und andere Kundenvorgänge werden automatisch zugeordnet. Die Kundenakte ist so immer auf dem neuesten Stand. Mit Hilfe der Suchfunktionen kann der gewünschte Kunden jederzeit wiedergefunden werden.

Zahlungen und Bankkonto

Mit der Buchhaltungssoftware können eingehende Zahlungen auf dem Geschäftskonto geprüft werden. Hierfür muss das Bankkonto zunächst mit sevDesk verbunden werden. Anschließend können alle Buchungen direkt in der Software nachvollzogen werden.

Belege erfassen

Mit sevDesk lassen sich Belege einfach erfassen und in die Software einpflegen. Für die Erfassung gibt es zwei Möglichkeiten:

  1. Über eine E-Mail an beleg@sevdesk.com
  2. Über die sevDesk App
    Belege können einfach abfotografiert werden und erscheinen anschließend im sevDesk-Account. So können Belege und Rechnungen auch von unterwegs digitalisiert werden.
  3. Scannen
    Belege können auch einfach eingescannt und per Drag & Drop in sevDesk abgelegt werden.

Kassenbuch führen

Die Buchhaltungssoftware integriert ein elektronisch geführtes Kassenbuch. Barzahlungen oder Portoausgaben – alle lassen sich einfach im Kassenbuch erfassen. Nach jeder Buchung wird der aktuelle Kassenbestand angezeigt. Dank sevDesk ist die Kassenbuchführung automatisch GoBD konform. Solange sich der Nettobetrag unter 250 Euro befindet können mit der Software außerdem Barbelege ohne Kunden- und Rechnungsinformationen erstellt werden.

Steuerberater-Export

Für eine reibungslose Zusammenarbeit mit dem Steuerberater, können die Daten aus sevDesk exportiert und dem Steuerberater zur Verfügung gestellt werden. Über das Belegtransfertool können die Daten dank einer Schnittstelle beispielsweise direkt in DATEV Unternehmen online übermittelt werden. Alternativ kann der Steuerberater auch einen Zugang zur Buchhaltungssoftware sevDesk erhalten und dort die wichtigen Belege und Rechnungen selbst ansehen.

Umsatzsteuervoranmeldung

Mit sevDeks kann die Umsatzsteuer-Voranmeldung auf Basis der Einnahmen und Ausgaben erstellt und über ELSTER versendet werden. Die Voranmeldung wird entweder monatlich oder quartalsweise an das Finanzamt gesendet. Für die Übertragung nutzt sevDesk eine ELSTER-Schnittstelle. Es ist kein zusätzliches ELSTER-Zertifikat notwendig.

Vorteile

Mit der automatisierten Buchhaltungssoftware von sevDesk kann die Buchhaltung schnell und einfach erledigt werden. Die größten Vorteile im Überblick.

  1. Belege einfach digitalisieren
    Mit der Buchhaltungssoftware ist das lästige Sammeln von Papierbelegen Geschichte. Rechnungen und andere Belege werden per E-Mail oder über die Scan-App in sevDesk übernommen und dort weiter bearbeitet.
  2. Belegerkennung mit künstlicher Intelligenz
    Mit Hilfe intelligenter Algorithmen erkennt die Software wichtige Daten auf Rechnungen und anderen Belegen. Darauf basierend wird automatisch die passende Buchungskategorie vorgeschlagen.
  3. Online Banking
    Die Buchhaltungssoftware lässt sich einfach mit einem Bankkonto verbinden. Anschließend werden Zahlungseingänge automatisch der passenden Rechnung zugewiesen. Offene Rechnungen werden gekennzeichnet und Eingangsrechnungen können mit wenigen Klicks überwiesen werden. Der Umweg über das Online Banking fällt weg.
  4. Einnahmen-Überschuss-Rechnung
    sevDesk erstellt auf Basis der Einnahmen und Ausgaben automatisch eine Einnahmen-Überschuss-Rechnung. Auch eine Gewinn-und-Verlustrechnung kann über die Software abgebildet werden. Beide Auswertungen zur Gewinnermittlung können zudem als PDF heruntergeladen werden. So bleibt der Cashflow immer im Blick.
  5. Kassenbuch online
    Bargeschäfte im Unternehmen können mit der Buchhaltungssoftware erfasst und in das Kassenbuch überführt werden. Mit einem Klick lassen sich Tages- und Monatsabschlüsse als rechtssicheren Kassenbericht ausdrucken.
  6. Zusammen mit dem Steuerberater arbeiten
    Dank des DATEV-Exports können alle Daten aus sevDesk für den Steuerberater zur Verfügung gestellt werden. Alternativ kann der Steuerberater auch direkt in sevDesk Korrekturen vornehmen. Über eine E-Mail-Einladung gewährt der Mandant dem Steuerberater Zugriff. Anschließend können beide zusammen an einem Account arbeiten.
  7. Ordnung in der Buchhaltung
    In der Software können für verschiedene Projekte und Abteilungen verschiedene Kostenstellen angelegt werden. Die Buchhaltung lässt sich dadurch noch einfacher strukturieren und Projekte lassen sich besser verwalten.
  8. Sicherheit
    sevDesk entwickelt seine Datenschutzprozesse laufend weiter. Die Server befinden sich ausschließlich in Deutschland, wodurch auch die Dienstleister an die strengen deutschen Datenschutzgesetze gebunden sind. Die Buchhaltungssoftware garantiert so sicherste Datenübermittlung und getrennte Datenspeicherung.

Kosten

sevDesk kann im Rahmen einer Testmitgliedschaft 14 Tage kostenlos getestet werden. Wer danach überzeugt ist, hat die Wahl zwischen drei Versionen.

Rechnung

Die günstigste Version kostet monatlich mindestens 6,90 Euro. Sie umfasst folgende Funktionen

  • Rechnungen
  • Angebote
  • Gutschriften / Stornorechnungen
  • Kunden
  • Kundenverwaltung
  • DATEV-Export
  • Steuerberater-Zugang

Buchhaltung

Bei der zweiten Version fallen monatlich mindestens 13,90 Euro an. Sie verfügt über alle Funktionen der ersten Version sowie folgende Zusatzfunktionen:

  • Wiederkehrende Rechnungen
  • Auftragsbestätigungen
  • Lieferscheine
  • Digitale Belegverwaltung
  • Intelligente Belegerkennung
  • USt-Voranmeldung
  • Einnahmen-Überschuss-Rechnung
  • Gewinn- und Verlustrechnung
  • Anlagebuchführung
  • Kassenbuch
  • Online Banking

Warenwirtschaft

Die teuerste Version kostet monatlich mindestens 39,50 Euro. Sie eignet sich vor allem für Unternehmer, die den vollen Funktionsumfang nutzen wollen. Zu den Funktionen der ersten beiden Versionen kommen hier folgende hinzu:

  • Lagerverwaltung
  • Bestandbuchungen
  • Lieferantenpreise
  • Kundenpreise
  • Lieferanten- & Artikelzuordnung

Fazit

Die Buchhaltungssoftware von sevDesk verfügt über viele wichtige und nützliche Funktionen rund um die Buchhaltung. Sie erleichtert Nutzern Aufgaben wie das Erstellen von Rechnungen und Angeboten, das Online Banking oder das Führen eines Kassenbuchs. Die drei Versionen Rechnung, Buchhaltung und Warenwirtschaft verfügen jeweils über einen unterschiedlichen Funktionsumfang. So kann jeder die passende Software nach seinen Bedürfnissen auswählen. sevDesk ermöglicht zudem eine reibungslose Zusammenarbeit mit dem Steuerberater. Dank integrierter DATEV-Schnittstelle können die Daten stets weitergeleitet werden.